Anteil der Haushalte mit Immobilieneigentum rückläufig

Erstmals seit fast dreißig Jahren ist der Anteil der Haushalte, die
in ihren eigenen vier Wänden leben, in Deutschland rückläufig.
Die Wohneigentumsquote lag 2018 nur noch bei 42 Prozent. Das
ist – mit Ausnahme der Schweiz – der niedrigste Wert in ganz
Europa .

CO2-Bepreisung: Mit welchen Mehrkosten müssen Hauseigentümer rechnen?

Zum Jahresbeginn ist die Bepreisung von Kohlendioxid (CO2) im Gebäudesektor gestartet. Für einen Liter Heizöl zahlen Haus-eigentümerinnen und Eigentümer in diesem Jahr rund acht Cent mehr. In den nächsten Jahren werden die CO2-Kosten von Erdgas und Heizöl weiter steigen, damit der Klimaschutz vorankommt.

Zensus wegen Corona-Pandemie verschoben

Ursprünglich sollte der Zensus im Jahr 2021 durchgeführt wer-den. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten.

Immobilienfinanzierung: 2021 weiterhin günstig

Die Zinsen für Baufinanzierungen sind im vergangenen Jahr entgegen aller Erwartungen weiter gesunken, zum Teil auf Re-kordtiefs von unter 0,4 Prozent für zehnjährige Zinsbindungen. Wie geht es weiter?

Finanzierung: Von Krise keine Spur

Kreditnehmer nutzen weiterhin die sehr günstigen Finanzierungsbedingungen für den Immobilienerwerb. Baudarlehen
erreichen eine neue Rekordhöhe, die durchschnittlichen Rückzahlungsraten sind auf einem Tiefststand angekommen.