Die Hausordnung – Was drinstehen sollte und was besser nicht

Inhalt

Die Haustür ist von 20.00 Uhr bis 6.00 Uhr zu verschließen. Der Mieter ist verpflichtet, die Dachrinne und Balkone von Schnee zu räumen. Das Abstellen von Kinderwagen im Hausflur ist untersagt. – Diese und andere, zum Teil merkwürdige, Formulierungen finden Sie in Hausordnungen wieder. Doch welche sind vertretbar und rechtsgültig und welche haben in einer Hausordnung nichts zu suchen? 

Fachanwalt für WEG- und Mietrecht Detlef Wendt bespricht die Hausordnung Schritt für Schritt. Mit seinen Tipps gestalten Sie diese rechtssicher und sinnvoll. Sie lernen, wie Sie Hausordnungen anpassen und durchsetzen können. 

Folgende Themen werden unter anderem besprochen: 

  • Wie beziehe ich Hausordnungen wirksam in den Mietvertrag ein? 
  • Dürfen Vermieter:innen die Hausordnung einseitig ändern oder anpassen? 
  • Was darf in einer Hausordnung geregelt sein und was nicht?  
  • Einzelfragen: Fahrräder abstellen, Haustür abschließen, Winterdienst, Musizieren, Rauchen oder Grillen auf Balkonen und vieles andere mehr  
  • Was können Vermieter:innen bei Verstößen unternehmen?
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Diesen Kurs teilen

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp

Expert:in

Digitales Lern-Event, Experte, Referent, Immobilienwirtschaft
Detlef Wendt
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Unser Experte„Detlef Wendt“ ist nicht nur Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht sondern auch Dozent, Spiele- und Buchautor. Durch seine lebhafte Art und seinen Spaß an der Arbeit ist auch Spaß am Lern-Event garantiert.

Details

Hinweis: Eine Buchung mit dem Internet Explorer ist nicht möglich. Bitte nutzen Sie einen anderen Browser.

Empfehlungen

0
    0
    Buchungsübersicht
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop