Schönheitsreparaturen: BGH-Urteil zur Kostenaufteilung

Ein Mieter zieht in eine unrenovierte Wohnung und erkennt diese als vertragsgemäß an. Nach 14 Jahren fordert er vom Vermieter, dass dieser Schönheitsreparaturen vornimmt, da sich der Zustand der Wohnung in dieser Zeit verschlechtert habe. Schließlich muss der Vermieter doch dafür sorgen, dass die Wohnung im vertragsgemäßen Zustand erhalten bleibt, oder? Der Vermieter sieht das anders und der Mieter zieht vor Gericht. Was entscheidet der BGH? Wer ist für die Reparaturen verantwortlich? Wer muss die Kosten tragen? Und was bedeutet das für Sie als Vermieter:in oder Mieter:in?

Sie möchten ivia-Referent und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Detlef Wendt persönlich kennenlernen und mehr von ihm zu Schönheitsreparaturen erfahren? Buchen Sie unsere “Ganztägige HYBRID-Veranstaltung: Leitfaden für den Umgang mit Schönheitsreparaturen”: https://ivia-akademie.de/produkt/leitfaden_umgang_schoenheitsreparaturen/

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Bei Fragen, Feedback oder Ideen zum Podcast schreiben Sie uns gerne an podcast@ivia-akademie.de. Abonnieren Sie uns auch gerne in Ihrer Podcast-App und verpassen Sie so keine Folge mehr!

0
    0
    Buchungsübersicht
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop