Mangel der Mietsache? Voraussetzungen und Umgang mit Mängeln

Inhalt

Schimmel in der Wohnung, die Heizung funktioniert nicht richtig, der Balkon ist kaum noch nutzbar, weil rund um die Wohnung massenhaft Tauben leben und den Balkon fortwährend verdrecken: Gerade durch die Covid-19-Pandemie ist der „Mangel der Mietsache“ noch einmal in den Fokus geraten. Die Instanzentscheidungen haben aufgezeigt, welche Entwicklung der Mangelbegriff seit der Einführung des BGB genommen hat und wie unterschiedlich heute teilweise die Voraussetzungen noch interpretiert werden.
Um rechtssicher die Fälle, denen ein Mangel der Mietsache zugrunde liegt, lösen zu können, bespricht Dr. Klaus Lützenkirchen, Fachanwalt für Mietrecht, anhand von Entscheidungen des BGH die verschiedenen Fallgruppen, die die Rechtsprechung zum Mangel i.S.v. § 536 BGB gebildet hat. Er zeigt die wesentlichen Grundsätze auf, damit Sie bei der täglichen Arbeit schon bei der Ermittlung des Sachverhalts die richtigen Weichen stellen können.

Folgende Themen werden unter anderem besprochen:

  • Definition und Entwicklung des Begriffs „Mangel der Mietsache“
  • Rechtsprechung zum Mangel i.S.v. § 536 BGB
  • BGH-Entscheidungen

Sie können zeitlich nicht teilnehmen oder haben ein vergangenes digitales Lern-Event verpasst? Kein Problem!
Buchen Sie einfach das aufbereitete Event-Video.

 

  • Flexibel in Ort und Zeit innerhalb von 100 Tagen abrufbar
  • Nachhaltig, informativ und praxisbezogen
  • Auf die wichtigsten Inhalte fokussiert

 

Bei unseren Event-Videos erhalten Sie nach Durchführung einer Lernerfolgskontrolle ein Teilnahmezertifikat.

Hier Sie finden Sie weitere Informationen zu den Systemvoraussetzungen unserer eingesetzten Software.

Diesen Kurs teilen

Expert:in

Dr. Klaus Lützenkirchen
Rechts- und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Details

Hinweis: Eine Buchung mit dem Internet Explorer ist nicht möglich. Bitte nutzen Sie einen anderen Browser.

Empfehlungen

0
    0
    Buchungsübersicht
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop